Warum Filtern?

Durch die ölgeschmierten Verdichtungsvorgänge verbleit in der Druckluft ein Restölgehalt. Obwohl die angesaugte Umgebungsluft des Kompressors über einen Luftfilter gereinigt wird, sind in der verdichteten Druckluft noch Schmutzpartikel/ Restöl vorhanden. Dieser Restölgehalt kann in Maschinen, Anlagen und Werkzeugen zu hohen Schäden führen.

Um die Kosten aufwendiger Schäden zu vermeiden, ist es sinnvoll die Druckluft zu reinigen beziehungsweise zu filtern. Je nach Bedarf.

Mit Filtrationen ist es möglich den Restölgehalt auf bis zu 0,005mg/m³ Druckluft zu senken. Die Partikelgröße kann bis auf 0,01 micron Filtrationsgrad herabgesetzt werden. Somit werden optimal Produktionsprozesse gewährt.

Der Anspruch der Druckluftqualität ist von entscheidender Bedeutung bei Produktionsprozessen in jedem Bereich. Um den Richtlinien z.B. in der Lebensmittelindustrie oder Pharmazie gerecht zu werden ist hochwertige Luft unumgänglich.

Für empfindliche Geräte oder Maschinen der High- Tech Industrie sowie für einfache Messmaschinen ist heute die Anforderung an die Druckluftqualität enorm und individuell verschieden.

Wir arbeiten mit HEF Hochleistungsfiltern aus drei guten Gründen.

1. Polyfaser verstärktes Filtermaterial

  • Lange Standzeiten bei konstant hoher Luftqualität
  • Beste Filterleistung auch bei höchster Beanspruchung

2. Chromatiertes Aluminium- Filtergehäuse

  • Bedeutend längere Lebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Filtern
  • Gleichbedeutend hohe Luftqualität
  • Keine Korrosionsbedingten Kondensatableitungsprobleme

3. Filtereinsätze mit Selbsthaltesystem

  • Schneller Wechsel der Filterelemente
  • Geringer Platzbedarf unterhalb des Filters beim Wechsel des Filtereinsatzes